Solidarität mit den streikenden Beschäftigten von France Télévisions zur Verteidigung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Solidarität mit den streikenden Beschäftigten von France Télévisions zur Verteidigung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

 

Die französische Regierung hat Pläne für eine Neuordnung der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks des Landes angekündigt. Durch die Änderung würde die seit langem gesicherte Finanzierungsquelle wegfallen und die Abhängigkeit von France Télévisions von Werbeeinnahmen steigen. Die Änderungen würden die Funktionsweise des öffentlich-rechtlichen Senders tiefgreifend verändern und dessen international anerkannten unabhängigen Journalismus und die Produktion kultureller Inhalte untergraben.

Oliver Roethig, Regionalsekretär von UNI Europa , sagte:

Ein starker und unabhängiger öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist für unsere demokratischen Gesellschaften und die kulturelle Vielfalt in Frankreich und Europa unerlässlich. Solidarität mit den Beschäftigten von France Télévisions. Ihr Streik ist ein Kampf für ein hochwertiges öffentliches Medium.

France Télévisions ist eine Institution, die weltweit für ihre Qualitätsprogramme und unabhängigen Informationen bekannt ist. Doch die Regierung setzt dies alles aufs Spiel.

Der Wegfall der Hauptfinanzierungsquelle bedeutet, dass all dies ins Wanken gerät und in Zweifel gezogen wird. Diejenigen, die dort Tag und Nacht arbeiten, kennen das Geschäft. Die Kontinuität von Medien, die unabhängig von politischer Manipulation sind, muss durch eine langfristige Finanzierungsgarantie aufrechterhalten werden. Diese Regierung muss auf diejenigen hören, die die Arbeit machen.

Im Namen von UNI Europa und allen Medien-, Unterhaltungs- und Künstlergewerkschaften in Europa, die wir vertreten: Wir unterstützen Ihren Kampf zu 100 %.

Tagungen und Veranstaltungen

2023

07

Februar

Online-Panel zu Vielfalt und Integration im europäischen audiovisuellen Sektor

Medien, Unterhaltung und Kunst

Dieses Rundtischgespräch ist das erste von vier, die im Rahmen eines von den Sozialpartnern des europäischen audiovisuellen Sektors gemeinsam durchgeführten und von der Europäischen Union kofinanzierten Projekts organisiert werden

14

Februar

Ausschuss für den sektoralen sozialen Dialog - Sitzung der Arbeitsgruppe Leiharbeit

Leiharbeitnehmer

15

Februar

61. UNI Europa Verwaltungsausschuss

Zeitplan: 10:00-17:00
Online-Treffen (Zoom)