Öffentliches Auftragswesen ganz oben auf der sozialen Agenda für Europa

Öffentliches Auftragswesen ganz oben auf der sozialen Agenda für Europa

Der Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) fand vom 23. bis 27. Mai 2023 in Berlin statt. Die Verwendung öffentlicher Gelder zur Stärkung der Tarifverhandlungen von Arbeitnehmern war ein wichtiges Thema der Diskussionen. Wir geben eine Zusammenfassung.

Keine öffentliche Auftragsvergabe ohne Tarifvertrag" ist eine der vorrangigen Kampagnen von UNI Europa. Als solche stand sie im Mittelpunkt der Redebeiträge der Delegation von UNI Europa auf dem Kongress. Das Ziel, diese Forderung in der europäischen Gewerkschaftsbewegung zu verankern, hat sich als erfolgreich erwiesen.

Der zweite Tag begann mit einer Diskussion unter der Leitung von Esther Lynch, Generalsekretärin des EGB, mit Nicolas Schmit, EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Dennis Radtke, MdEP, und Agnes Jongerius, MdEP. Die gemeinsame Arbeit von UNI Europa und diesen drei Entscheidungsträgern zur Förderung des Kampagnenziels wurde durch den hohen Stellenwert des Themas in der Diskussion deutlich. Hier sind einige der Höhepunkte:

Singen vom selben Notenblatt

Drei wichtige EU-Entscheidungsträger sprachen sich für die Notwendigkeit aus, öffentliche Gelder für das Gemeinwohl zu verwenden.

Der deutsche Minister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, kündigte ein neues Gesetz an. In einem wichtigen Schritt nach vorne für die Kampagne wird die deutsche Regierung ein Gesetz verabschieden, das den Forderungen der Kampagne UNI Europaentspricht.

Deutsche Regierung drängt auf öffentliche Aufträge für Tarifverhandlungen

Der deutsche Arbeits- und Sozialminister hat die richtigen Prioritäten gesetzt. UNI Europa Die Gewerkschaften haben sich dafür eingesetzt, dass öffentliche Gelder nur noch an Unternehmen gehen dürfen, in denen die Beschäftigten tarifgebunden sind. Hubertus Heil erläuterte, wie die deutsche Regierung ein entsprechendes Gesetz auf den Weg bringen wird. Er sprach vor Gewerkschaftern auf dem EGB-Kongress am 24. Mai 2023.

Geschrieben von UNI Europa am Donnerstag, Juni 1, 2023

Der Bürgermeister von Berlin hob auch die positive Arbeit hervor, die in der Hauptstadt geleistet wird. Die Stadtverwaltung vergibt öffentliche Aufträge nur noch an Unternehmen, die die tariflichen Lohn- und Arbeitsbedingungen einhalten.

"Nur wer sich an die Tariflöhne hält, erhält öffentliche Aufträge"

Der Bürgermeister von Berlin, Kai Wegner, erläuterte das Engagement seiner Koalition für die Gewährleistung guter Bedingungen für die Arbeitnehmer. Berlin stellt sicher, dass öffentliche Aufträge nur an Arbeitgeber vergeben werden, die die Standards der Tarifverhandlungen erfüllen. Es ist an der Zeit, dass alle Arbeitnehmer in ganz Europa von #ProcuringDecentWork profitieren können.

Gepostet von UNI Europa am Montag, Juni 5, 2023

UNI Europa Die Delegierten wiesen auch auf die laufenden Arbeiten auf EU-Ebene hin. Am ersten Tag wies Peter Hellberg, Präsident von UNI Europa , auf die Bemühungen um eine Verbesserung der EU-Vorschriften für das öffentliche Auftragswesen hin:

"Anständige Bezahlung und Arbeitsbedingungen für alle"

Unser Präsident Peter Hellberg sprach auf dem Kongress des Europäischen Gewerkschaftsbundes. Er betonte die Notwendigkeit, Tarifverhandlungen in ganz Europa gemeinsam zu verteidigen, auszuweiten und (wieder) aufzubauen. Eine entscheidende Komponente, um dies zu erreichen, ist der anhaltende Druck, um sicherzustellen, dass öffentliche Gelder nur #ProcuringDecentWork sein können.

Geschrieben von UNI Europa am Mittwoch, Mai 24, 2023

Oliver Roethig, Regionalsekretär von UNI Europa und derzeitiger Vizepräsident des EGB, bekräftigte diese Botschaft in seinem Beitrag am Eröffnungstag:

Wir wollen nicht nur eine Stimme haben. Wir wollen ein Mitspracherecht.

Oliver Roethig, Regionalsekretär von UNI Europa, sprach am Eröffnungstag des Kongresses des Europäischen Gewerkschaftsbundes.

Geschrieben von UNI Europa am Mittwoch, Mai 24, 2023

 

Tagungen und Veranstaltungen

2024

04

Sep

Handel/Tourismus EBR-Netzwerktreffen

Handel

Zeit: 9:30 bis 12:00

05

Sep

Sitzung des Lenkungsausschusses Handel

Handel

10

Sep

Geschützt: UNI Europa FATIMA Projekt - 3. Sitzung der Lenkungsgruppe - 10. September 2024

Handel

IKT und verwandte Dienstleistungen

Immobilien-Dienstleistungen