UNI solidarisiert sich mit Millionen von protestierenden Arbeitnehmern in Italien

UNI solidarisiert sich mit Millionen von protestierenden Arbeitnehmern in Italien

In Solidarität mit unseren Mitgliedsorganisationen in Italien sendet UNI eine Botschaft der Unterstützung für die sieben Millionen Arbeitnehmer, die heute für Löhne in Würde und bessere Bedingungen protestieren. Unten ist unsere Erklärung:

UNI Global Die Gewerkschaft ist solidarisch mit den Arbeitnehmern im Handel, bei den Immobiliendienstleistungen und in den freien Berufen in Italien, die für die Erneuerung ihrer nationalen Tarifverträge kämpfen . Wir unterstützen den Protest, zu dem Filcams Cgil, Fisascat Cisl und Uiltucs am 21. Juli in Bologna aufgerufen haben, um Fortschritte bei den Verhandlungen zu fordern und den Stillstand der Gespräche anzuprangern. Die Arbeitnehmer fordern eine Lohnerhöhung, eine gerechte Verteilung der Löhne und eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Wir stehen an der Seite derjenigen, die an vorderster Front gegen die Pandemie kämpfen und ihr Leben aufs Spiel setzen, und an der Seite all derjenigen, die in einer völlig veränderten Realität mit unzureichender wirtschaftlicher und rechtlicher Unterstützung konfrontiert sind.

Gemeinsam haben wir die Kraft zur Veränderung! Gemeinsam können wir etwas bewirken!

Unsere Solidaritätsbotschaft auf Italienisch:

UNI Global Union esprime la propria solidarietà con i lavoratori del settore commercio, servizi e degli studi professionali in Italia che si battono per il rinnovo dei loro contratti collettivi nazionali di lavoro. Sosteniamo la protesta indetta da Filcams Cgil, Fisascat Cisl e Uiltucs a Bologna il 21 luglio per sollecitare un avanzamento delle trattative e denunciare lo stallo dei negoziati. I lavoratori chiedono un aumento salariale, un'equa distribuzione dei salari e un miglioramento delle condizioni di lavoro.
 
Wir stehen auf der Seite derjenigen, die in erster Linie von der Pandemie betroffen sind, die ihr eigenes Leben und das aller anderen gefährden, die sich einer grundlegend veränderten Realität gegenübersehen, ohne dass es eine angemessene wirtschaftliche und normative Unterstützung gibt. 
Insieme, possiamo essere il cambiamento! Insieme, possiamo fare la differenza!
Sie können die Proteste hier verfolgen.

Tagungen und Veranstaltungen

2024

04

Sep

Handel/Tourismus EBR-Netzwerktreffen

Handel

Zeit: 9:30 bis 12:00

05

Sep

Sitzung des Lenkungsausschusses Handel

Handel

10

Sep

Geschützt: UNI Europa FATIMA Projekt - 3. Sitzung der Lenkungsgruppe - 10. September 2024

Handel

IKT und verwandte Dienstleistungen

Immobilien-Dienstleistungen